LiPo - Beachten

Antworten
Benutzeravatar
Zeus
GWC Anwärterbetreuer

LiPo - Beachten

Beitrag von Zeus » 24.05.2018, 18:45

Hallo Leute.

Habe heute meine LiPo Akkus bekommen.

Kann mir da bitte einer helfen bezüglich Umgang, Handhabung und Aufbewahrung.

Danke im voraus.

Gruß Zeus
Bunt ist das Dasein und granatenstark! Hoschi. B-)

Benutzeravatar
Marvbec
GWC Teamleiter

Re: LiPo - Beachten

Beitrag von Marvbec » 24.05.2018, 19:14

Lagerung:
- trocken
- nicht der prallen Sonne aussetzen
- am besten in feuerfester Verpackung (LiPo-Bag, Metall-Kiste, ...) fern von brennbaren Gegenständen
- gut erreichbar (um in Ernstfall gleich eingreifen zu können)

Umgang:
- Kurzschluss = Feuer / Explosion / giftige Dämpfe
- nicht wie wild an den Kabeln ziehen
- keine spitzen Gegenstände (insb. beim Transport!)
- niemals "leer" spielen (Tiefentladung = vorläufger Tod*)
- immer zusammen mit Balancer laden (Langlebigkeit)
- ordentlichen LiPo-Ladegerät verwenden (z.B. B6)
- Aufblähung = Entsorgen über Elektro-Fachhandel (Brandgefahr)
- ggf. Stecker / Buchse tauschen (z.B. gegen DEAN T-Stecker)
- passende Waffe nutzen **

*
sollte Dir das doch mal passieren (bewusst oder unbewusst), kann man LiPo's durch kurzzeitiges Laden über den NiCd-Modus Deines Ladegeräts "wiederbeleben".
Der LiPo sollte nur dabei nur sehr wenige Minuten geladen werden und darf in der Zeit nicht aus den Augen gelassen werden (ggf. Brandgefahr).
WICHTIG: sollte der LiPo qualmen, aufblähen, ungewöhnlich heiß werden oder stark stinken, sofort abmachen vom Ladegerät und fachgerecht entsorgen.
Hat der LiPo wieder etwas Saft, kannst Du diesen wieder über den normalen LiPo-Balancer-Modus aufladen.
Bedenke, dass dies nur der letzte Weg vor der Entsorgung ist und der LiPo im dümmsten Fall bleibende Schäden hat.

**
Hat Dein LiPo 11.1 V oder mehr, ist ein MOSFET ratsam, da auf Dauer dir die Switch abbrennt.
Alternativ kannst Du natürlich auch die Switch irgendwann ersetzen.
MOSFET hat aber auch andere Vorteile (z.B. besseres Ansprechverhalten) und Nachteile (weitere Fehlerquelle im System, oft anfällig gegen hohe Spitzen).
Als Anhalt kann man sagen 7.4 V bei weniger als 1.2 Joule, darüber 11.1 V LiPo - ist aber auch STARK abhängig von Deinem System (Motor, Feder, Dichtigkeit, ...), daher auch nur ein ANHALT.

Frage am Rande: Wo und welche Akkus hast Du gekauft?

Grüße

Benutzeravatar
Zeus
GWC Anwärterbetreuer

Re: LiPo - Beachten

Beitrag von Zeus » 24.05.2018, 19:27

Akku gekauft bei hobbyking. Sind turnigy LiPos. Hoffe das passt.

Danke für die ausführlichen Infos.
Bunt ist das Dasein und granatenstark! Hoschi. B-)

Benutzeravatar
Marvbec
GWC Teamleiter

Re: LiPo - Beachten

Beitrag von Marvbec » 24.05.2018, 19:28

Passt

mtn97

Re: LiPo - Beachten

Beitrag von mtn97 » 02.03.2019, 15:50

Zum Thema anladen im NICd Modus: maximal 0,1-0,2A Ladestrom.
Zur Empfehlung des Ladegerates: zu einem ähnlichen Preis wie fürs B6 gibt es von ISDT die Smart Charger Serie. Haben einen stärkeren Balancer als das B6 und sind präziser beim Balancen. Das B6 ist solide, ich bin persönlich aber absolut kein Fan davon, da es wie schon erwähnt etwas unpräzise ist beim Balancen und zum zweiten gibt es bei eBay und co billige Klone, die leider durch das verbaute NotebookNT nicht CE genormt sind.

Die Turnigy Lipos sind klasse. Man sollte sich aber bewusst sein, welche entladerate man benötigt, da die nanotech zb eine geringere Reale entladerate besitzen als angegeben. Faustregel ca 20% Puffer lassen.

EDIT: Tiefenentladung tritt ab ca 3,0V und drunter ein. Die Akkus nehmen da bereits Schäden! Entgasen wird aber nichts. Ist nur schade um den Akku. Um das zu Verhindern gibt es bei HK sogenannte Lipowarner. Die fangen an zu piepen. Werden einfach nur an den balancer anschluss gesteckt. Kommen 2-10€. Je nach Modell.

Just my 2 Cents :)

Falls jemand fragen zu Lipos & Co haben sollte, her damit, damit kenne ich mich ganz gut aus.


LG Perle

Antworten